16-05-2018

Ehrung für Firmengründer Michele Ferrero

Ferrero feiert 10 Jahr Opera Sociale (Soziales Werk) und die Umbenennung der ehemaligen „Kreisstraße K92 neu“ in „Michele-Ferrero-Straße“

Stadtallendorf, 16. Mai 2018: In Anwesenheit von Maria Franca Ferrero, Witwe von Michele Ferrero (1925 – 2015), Dr. Giovanni Ferrero (Executive Chairman der Ferrero-Gruppe), und weiterer Ferrero-Familienmitglieder sowie Honoratioren und Ferrero-Mitarbeitern wurde gestern die „Kreisstraße K92 neu“ in „Michele-Ferrero-Straße“ umbenannt. Damit erinnert sie nun an den Mann, der aus der kleinen Pasticceria in Italien einen internationalen Süßwarenkonzern aufgebaut hat. Er wählte 1957 Stadtallendorf aus, um hier den ersten Standort des Familienunternehmens außerhalb Italiens aufzubauen und legte damit den Grundstein für eine wichtige Produktionsstätte. Die Ferrero-Familie feierte nicht nur die Straßenumbenennung, sondern auch das zehnjährige Bestehen der Opera Sociale (Soziales Werk) Ferrero. Die Opera Sociale ist eine Begegnungsstätte für ehemalige Ferrero-Mitarbeiter und bietet inzwischen mehr als 550 Ehemaligen ein breites, für sie kostenfreies Veranstaltungsangebot.


„Wie aus einer Vision, die utopisch schien, Realität wurde“
Die Kreisstraße wurde mit einem kleinen Festakt in Anwesenheit von Stadtallendorf Bürgermeister Christian Somogyi und dem 1. Kreisbeigeordneten des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Marian Zachow, sowie weiterer Gäste offiziell umbenannt. Carlo Vassallo, General Manager und Sprecher der Geschäftsführung von Ferrero Deutschland bedankte sich in seiner Ansprache bei Somogyi und Zachow: „Mit ihrer Unterstützung ist es gelungen, die Straße, an der das Ferrero-Werk liegt, nach Michele Ferrero zu benennen. Seine Vision und der Weitblick, den die Familie Ferrero in diesen ersten 60 Jahren nach Gründung hatte - die auch Ferrero Deutschland mit großen Investitionen unterstützte – ermöglichten, dass das Werk in Stadtallendorf heute eines der größten der Welt im Süßwarenbereich ist.“ Auch Bürgermeister Somogyi betonte die Bedeutung der Werksgründung durch Michele Ferrero für Stadtallendorf: „Für die Bürger unserer Stadt ist heute ein besonderer Tag, denn die Stadt Stadtallendorf benennt eine Straße nach einer Persönlichkeit, die erkennbar viel für diese Stadt und diese Region geleistet hat.“

„Arbeiten – aufbauen – zurückgeben“ das Ferrero-Stiftungsmotto ist in Stadtallendorf erlebbar
Ganz im Sinne Michele Ferreros hat das Unternehmen in Stadtallendorf neben dem Produktionswerk auch die „Opera Sociale Ferrero“ gegründet. Ihr 10-jähriges Bestehen wurde am Dienstag mit einer Feier gewürdigt. Teilnehmer waren neben der Ferrero-Familie auch Vertreter der Stadt Stadtallendorf und des Unternehmens sowie ehemalige Ferrero-Mitarbeiter, die das Veranstaltungsprogramm der Begegnungsstätte nutzen. Die Opera Sociale Ferrero – übersetzt „soziales Werk“ – arbeitet nach dem Modell der italienischen Stiftung „Piera Pietro und Giovanni Ferrero“, deren Präsidentin Maria Franca Ferrero ist. Gemäß dem Leitgedanken „lavorare-creare-donare“ (arbeiten-aufbauen-zurückgeben) bietet die Einrichtung ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens ein umfassendes Programm zur aktiven Gestaltung ihres Ruhestands. Die Einrichtung hat damit eine ganz besondere Funktion, wie Maria Franca Ferrero in ihrer Jubiläums-Ansprache unterstrich. „Mein Sohn Giovanni und unsere ganze Familie sind sich sicher, dass die Opera Sociale auch weiterhin Wächter jener Werte sein wird, die unser Unternehmen einzigartig und reich an unersetzlichen Kompetenzen und Fähigkeiten machen und gemacht haben“, so die Stiftungs-Präsidentin. „Die Opera Sociale ist der ideale Ort, wo die Werte bewahrt werden, die dieses Projekt und die unternehmerische Vision unserer Familie inspirieren.“

Für Bildmaterial und bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Pressestelle Ferrero
Hainer Weg 120
60599 Frankfurt am Main
Tel: +49-(0) 69-6805-2260
Email: presse@ferrero.com

10-12-2018

Ferrero beim 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Ferrero beim 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Ferrero beim 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

mehr

25-10-2018

JETZT NEU IM KEKSREGAL: KINDER CARDS

JETZT NEU IM KEKSREGAL: KINDER CARDS

kinder Cards ist die erste Kekswaffel der Marke kinder aus dem Haus Ferrero

mehr

18-10-2018

50 JAHRE KINDER: PROMINENTE GÄSTE FEIERTEN IM HEIDE PARK SOLTAU

50 JAHRE KINDER: PROMINENTE GÄSTE FEIERTEN IM HEIDE PARK SOLTAU

Die Marke kinder erfreut seit 50 Jahren große und kleine Genießer auf der ganzen Welt.

mehr

24-05-2018

Na erkannt? Welcher Nationalspieler passt zu welchem Kinderbild?

Na erkannt? Welcher Nationalspieler passt zu welchem Kinderbild?

Die beliebte Aktion kinder Schokolade „Star Edition“ geht in die nächste Runde

mehr

18-05-2018

Neu und kaubar: tic tac GUM

Neu und kaubar: tic tac GUM

tic tac gibt es ab sofort als Kaugummi

mehr

archiv

2018

januar

februar

märz

april

mai

juni

juli

august

september

oktober

november

dezember

kontakt

E-Mail: presse@ferrero.com
Telefon: 069 / 6805 2260
Fax: 069 / 6805 2727

Postanschrift

Ferrero
Pressestelle
60599 Frankfurt