16-01-2018

FERRERO WIRD DAS SÜSSWARENGESCHÄFT VON NESTLÉ IN DEN USA ERWERBEN

 
Ferrero ist der drittgrößte Konzern im globalen Süßwaren- und Schokoladenmarkt. Die Akquisition in den USA wird die Position des Unternehmens weltweit stärken

Ferrero wird damit zum drittgrößten Süßwarenhersteller in den USA. Dies spiegelt das starke Engagement für Wachstum in einem attraktiven Schlüsselmarkt wider

Ferrero erweitert dadurch sein Produktportfolio um zusätzliche Kultmarken in der Schokoladen- und Süßwarensparte

Ferrero verstärkt damit seine Präsenz in den komplementären Kategorien Schoko-Snacks und Saisonprodukte

Luxemburg, 16. Januar 2018: Die Ferrero-Gruppe und mit ihr verbundene Unternehmen (“Ferrero”) – eine global agierende Süßwarengruppe – hat heute angekündigt, eine endgültige Vereinbarung über die Akquisition der Süßwarensparte von Nestlé in den USA in Höhe von 2,8 Milliarden Dollar abgeschlossen zu haben. Das Süßwarengeschäft von Nestlé in den USA hat 2016 einen Umsatz in Höhe von ca. 900 Millionen Dollar erzielt.

Ferrero erwirbt somit mehr als 20 traditionsreiche amerikanische Marken, die eine hohe Markenbekanntheit genießen. Darunter sind Kult-Schokoladenmarken wie Butterfinger®, BabyRuth®, 100Grand®, Raisinets® und Wonka®. Verbunden sind damit auch die Exklusivrechte an der Marke Crunch® für den Bereich Süßwaren und bestimmte Kategorien in den USA sowie die Zuckerwarenmarken SweeTarts®, LaffyTaffy® und Nerds®.

Durch diese Transaktion wird Ferrero das drittgrößte Süßwarenunternehmen im US-Markt. Dort ist das Unternehmen für Tic Tac®, Ferrero Rocher® und Nutella® ebenso bekannt, wie für die Schokoladenmarken Fannie May, Harry London und den Hersteller Ferrara Candy Company. Die Ferrara Candy Company wurde kürzlich von einem mit Ferrero verbundenen Unternehmen erworben. Das Markenportfolio umfasst Marken wie Trolli®, Brach’s® und Black Forest®-Fruchtgummis.
Ferrero übernimmt mit der Akquisition die Nestlé US-Produktionsstätten in Bloomington, Franklin Park und Itasca, Illinois, sowie die im Süßwarengeschäft tätige Belegschaft. Ferrero wird seine operativen Tätigkeiten weiter über die Büros in Glendale, Kalifornien sowie die bisherigen Nestlé-Standorte in Illinois und New Jersey durchführen.

Giovanni Ferrero, Executive Chairman der Ferrero-Gruppe: „Wir freuen uns sehr über die Akquisition des Nestlé-Süßwarengeschäfts in den USA. Es zeichnet sich durch ein bemerkenswertes Markenportfolio mit traditionsreichen Kultmarken hoher Bekanntheit aus. Durch die Akquisition wird Ferrero – verbunden mit seiner jetzigen Präsenz in den USA, zu der auch die kürzlich erworbenen Fannie May Confections Brands und die Ferrara Candy Company zählen – eine neue Marktgröße erreichen und ein umfangreicheres Angebot an qualitativ hochwertigen Produkten für Verbraucher anbieten können. Dies quer durch die Kategorien Schoko-Snacks, Süßwaren und Saisonprodukte, was wiederum mit interessanten Wachstumschancen im größten Süßwarenmarkt der Welt einhergeht. Wir freuen uns, das talentierte Nestlé-Team in der Ferrero-Gruppe zu begrüßen und werden weiter in das Wachstum all unserer Produkte und Marken in diesem attraktiven und strategisch zentralen Markt investieren.”

„Unser Bestreben, nordamerikanischen Verbrauchern und Kunden ein hochwertiges Angebot zu offerieren,“ so Lapo Civiletti, CEO der Ferrero-Gruppe, „wird durch die Portfolio-Erweiterung um solch starke Süßwaren- und Schokoladenmarken zusätzlich gestärkt.“

Die Transaktion unterliegt den für einen solchen Abschluss üblichen Bedingungen und behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2018 vollzogen.
Credit Suisse Securities, Davis Polk and Wardwell LLP und Lazard haben Ferrero als Berater unterstützt.

Über Ferrero

Gegründet 1946 als Familienunternehmen im piemontesischen Alba, Italien, ist Ferrero der drittgrößte Süßwaren- und Schokoladenhersteller weltweit. Ferrero erzielt einen Umsatz von über 12 Milliarden Dollar weltweit, verkauft seine Produkte in mehr als 170 Ländern und beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter in 55 Ländern.

Ferreros Eintritt in den US-Markt erfolgte im Jahr 1969 mit den Minz-Dragees Tic Tac®, die sich seitdem zu einer Kultmarke im entsprechenden Marktsegment etabliert haben. Später folgten zunächst die Pralinen Ferrero Rocher® und dann die Nuss-Nougat-Creme Nutella®. Ferrero hat kürzlich sowohl den US-Schokoladenhersteller Fannie May Confections Brands, der mit den Marken Fannie May und Harry London über ein breites Angebot quer über Schlüsselkategorien wie Riegel, Pralinen und andere Snacks verfügt, als auch Ferrara Candy Company übernommen – einen führenden Hersteller von Fruchtgummis, Kaugummi und Saisonprodukten und bekannt durch Marken wie Trolli, Brach’s und Black Forest.


Für Bildmaterial und bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Pressestelle Ferrero
Hainer Weg 120
60599 Frankfurt am Main
Tel: +49-(0) 69-6805-2260
Email: presse@ferrero.com

25-10-2018

JETZT NEU IM KEKSREGAL: KINDER CARDS

JETZT NEU IM KEKSREGAL: KINDER CARDS

kinder Cards ist die erste Kekswaffel der Marke kinder aus dem Haus Ferrero

mehr

18-10-2018

50 JAHRE KINDER: PROMINENTE GÄSTE FEIERTEN IM HEIDE PARK SOLTAU

50 JAHRE KINDER: PROMINENTE GÄSTE FEIERTEN IM HEIDE PARK SOLTAU

Die Marke kinder erfreut seit 50 Jahren große und kleine Genießer auf der ganzen Welt.

mehr

24-05-2018

Na erkannt? Welcher Nationalspieler passt zu welchem Kinderbild?

Na erkannt? Welcher Nationalspieler passt zu welchem Kinderbild?

Die beliebte Aktion kinder Schokolade „Star Edition“ geht in die nächste Runde

mehr

18-05-2018

Neu und kaubar: tic tac GUM

Neu und kaubar: tic tac GUM

tic tac gibt es ab sofort als Kaugummi

mehr

16-05-2018

Ehrung für Firmengründer Michele Ferrero

Ehrung für Firmengründer Michele Ferrero

Ferrero feiert 10 Jahr Opera Sociale und die Umbenennung der „Kreisstraße K92 neu“ in „Michele-Ferrero-Straße"

mehr

archiv

2018

januar

februar

märz

april

mai

juni

juli

august

september

oktober

november

dezember

kontakt

E-Mail: presse@ferrero.com
Telefon: 069 / 6805 2260
Fax: 069 / 6805 2727

Postanschrift

Ferrero
Pressestelle
60599 Frankfurt