Respekt und Verantwortung

Wir setzen uns für den Schutz der Menschenwürde sowie für die bedingungslose Achtung der Menschenrechte in allen Ländern ein, in denen die Gesellschaften der Ferrero-Gruppe tätig sind.


Wir unterstützen mit rechtlichen Mitteln sowie durch enge Kontakte zu den lokalen Gemeinschaften die Abschaffung von Kinder- und Zwangsarbeit in unserem Einflussbereich und entlang der gesamten Produktionskette. Auf der Grundlage des Gleichheitsgrundsatzes unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dahingehend, dass sie sich persönlich und beruflich entwickeln können. Dies stärkt auch unsere Beziehungen zu den Gemeinschaften in den Regionen, in denen wir tätig sind.


Wir setzen uns dafür ein, jede Form von Diskriminierung in den Beschäftigungsverhältnissen aller Gruppengesellschaften auszuschließen – und zwar vom ersten Moment des Einstellungsprozesses an. Unsere Beschäftigungsstrategie zielt auf langfristige Arbeitsbeziehungen ab, die sich durch professionelles Wachstum und die Anerkennung von Leistung auszeichnen.


Für uns ist es selbstverständlich, dass wir unseren Mitarbeitern die Freiheit garantieren, sich gewerkschaftlich zu organisieren, und wir erkennen die Rolle von Gewerkschaften in Tarifverhandlungen an.


Gesundheitsschutz und Respekt für die Umwelt stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Bei der Ausübung unserer Tätigkeit achten wir deshalb sorgfältig auf einen nachhaltigen Umgang mit Wasser, Energie und anderen Ressourcen. Dazu gehört auch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Wir verfolgen die Verbesserung der Umweltverträglichkeit in all ihren Formen, in erster Linie durch die Senkung von Emissionen, die Reduktion und Vermeidung von Abfällen und ein umfassendes Abfallmanagement.